Südamerika Venezuela Wasserfall Salto Ángel Baden


Venezuela

Schneebedeckte Berge, ausgedehnte Savannen, kilometerlange Wanderdünen, feinsandige Palmenstrände, traumhafte Koralleninseln, magische Tafelberge, tropischer Regenwald, mangrovenbewachsene Lagunen und faszinierende Höhlen - nirgendwo in Südamerika ist die landschaftliche Vielfalt so groß wie in Venezuela.
Doch nicht nur die landschaftlichen Kontraste machen den besonderen Reiz Venezuelas aus. Eine artenreiche Flora und Fauna trägt ebenso dazu bei wie wunderschön restaurierte Kolonialgebäude, die die Vergangenheit des Landes widerspiegeln.
Historische Bauwerke findet man in den Orten am Orinoko, der Anden und der Küstenregion. Die Andenstadt Mérida, Ciudad Bolívar am Orinoko und die Landeshauptstadt Caracas sind gute Beispiele. Doch das bezaubernde koloniale Zentrum der Küstenstadt Coro, das seit 1994 als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet ist, übertrifft sie alle.
Und last, but not least: die lebenslustige und gastfreundliche Bevölkerung - ein Schmelztiegel von Menschen europäischer, afrikanischer und indianischer Abstammung.

Steckbrief

Amtsprache: Spanisch
Bevölkerung: rund 29 Mio. Einwohner
Fläche: 916.445 km²
Hauptstadt: Caracas (mit Einzugsgebiet rund 6,3 Mio. Einwohner)
Landesvorwahl: +58
Währung: Bolívar Fuerte (Abk.: BsF; ISO-4217-Code: VEF)
Zeitzone: Venezuelan Standard Time (VST). Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ): -4,5 Stunden (Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) -5,5 Stunden); keine Umstellung auf Sommerzeit

Die 10 beliebtesten Unterkünfte Venezuelas

Post Reisen verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.