Ungarn Landschaft Sonnenuntergang Baden


Ungarn

Die Verbindung von einmaligen Landschaften wie der Steppe in der Tiefebene und dem größten Binnensee Mitteleuropas mit historisch interessanten Städten macht Ungarn zu einem reizvollen Urlaubsland, in dem sich von der klassischen Kulturreise bis zum naturnahen Rucksackurlaub eine große Bandbreite von Möglichkeiten auftut.
Landesweit die touristische Nummer eins ist der Balaton (Plattensee): 600 km² Wasserfläche, im Sommer 26 °C warm, im Mittel nur 3 bis 4 m tief und touristisch bestens erschlossen. Während sich westlich der Donau Transdanubien mit Zentren wie Pécs, Györ und Sopron durch seine Baudenkmäler und Museen auszeichnet - auch die Fürsten Esterházy residierten hier -, mutet die Große Tiefebene im Osten wie ein Stück weitgehend unberührter Natur an. Rund 630 km² von 2.300 km² Puszta sind inzwischen Nationalpark.
Budapest ist der Inbegriff urbaner Vielfalt: viel Kultur auf der alten Burg mit hervorragenden Museen (und dem schönsten Stadtpanorama), eine lässige Prise Entertainment und Culinaria östlich der Donau in schmalen Gässchen - und natürlich Shopping von ungarisch bis international auf großbürgerlichen Boulevards.

Steckbrief

Amtssprache: Ungarisch
Bevölkerung: rund 10 Mio. Einwohner
Fläche: 93.036 km²
Hauptstadt: Budapest (rund 1,8 Mio. Einwohner)
Landesvorwahl: +36
Währung: Forint (Abk.: Ft; ISO-4217-Code: HUF)
Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ), Umstellung auf Sommerzeit

Die 10 beliebtesten Unterkünfte Ungarns

Diese Reiseziele könnten Ihnen auch gefallen

Post Reisen verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.