Südostasien Laos Chiang Mai Landschaft Wandern


Laos

Eine der wohl reinsten und unberührtesten Landschaften Südostasiens liegt gut behütet zwischen den großen Nationen China, Vietnam und Thailand. Dieses „Versteck“ hat dazu beigetragen, dass Laos bisher vom Massentourismus verschont blieb und sich so als traumhaftes Naturparadies erhalten konnte.
Fast 50 % der Landesfläche besteht aus riesigen Regen-, Ur- und Monsunwäldern, in denen es wahre Naturschönheiten zu entdecken gibt: romantische Seen, spektakuläre Wasserfälle, seltene, fast ausgestorbene Tier- und Pflanzenarten oder auch anmutige Raubkatzen, wie Leoparden und Tiger. Wohin man auch schaut in dieser wunderschönen Umgebung, in Laos würde sich beinahe jeder Ausblick als Postkartenmotiv verkaufen lassen.
Neben diesen atemberaubenden Landschaften fasziniert die Volksrepublik aber auch mit ihrer jahrhundertealten Geschichte und Kultur. Denn die lange Existenz des Binnenstaates - es gab hier schon 4000 v. Chr. erste feste Siedlungen - hat zahlreiche Spuren hinterlassen. Diese finden sich beispielsweise in der prächtigen Tempelanlage Wat Xieng Thong, der alten Königsstadt Luang Prabang, in der Buddhahölle von Ban Tha Khek oder aber in der absolut sehenswerten, vergoldeten Stupa Pha That Luang.

Steckbrief

Amtssprache: Laotische Sprache
Bevölkerung: rund 6,7 Mio. Einwohner
Fläche: 236.800 km²
Hauptstadt: Vientiane (mit Außengebieten rund 800.000 Einwohner)
Landesvorwahl: +856
Währung: Laotischer Kip (Abk.: ₭; ISO-4217-Code: LAK)
Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden (im Sommer +5), keine Umstellung auf Sommerzeit

Die 10 beliebtesten Unterkünfte von Laos

Post Reisen verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.