Bayerischer Wald

„Sag niemals, dass etwas so schön ist, bevor du nicht den Bayerischen Wald gesehen hast…“, sagte einst Adalbert Stifter, einer der bedeutendsten Schriftsteller des Biedermeiers. Das 100 Kilometer lange und bis zu 1.456 Meter hohe Mittelgebirge, das dem Böhmischen Massiv angehört, verströmt einen ganz besonderen Zauber. Tiefe Wälder voller Geheimnisse erzählen von Märchen aus vergangenen Tagen. Die unberührte Landschaft ist durchzogen von verträumten Bach- und Flussläufen sowie zahlreichen Wanderwegen. Wandern im Bayerischen Wald wird ohnehin ganz groß geschrieben. Der höchste Berg, der so manches Mal auch als „König des Bayerischen Waldes“ bezeichnet wird, ist mit 1.456 Meter der Große Arber. Auch der Dreisessel, der Silberberg, der Große Rachel und der Kleine Rachel, der Plöckenstein oder der Große Falkenstein bieten zahlreiche Wanderwege für Familien als auch für geübte Bergsteiger. Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Bayern gibt es ohnehin genug. So lohnt sich auch immer ein Abstecher in den Nationalpark Bayerischer Wald, dem ältesten Nationalpark Deutschlands. Dort befindet sich auch der Baumwipfelpfad Bayerischer Wald, der mit einer Gesamtlänge von 1.300 Metern zu den längsten der Welt zählt. So nah waren Sie der Natur noch nie.


Die 10 beliebtesten Unterkünfte des Bayerischen Waldes

Weitere deutsche Regionen

Post Reisen verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.